Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Chrut-Päckli

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Chrut-Päckli
Kategorien: Geflügel, Gemüse, Kohl, Truthahn, Wirsing
     Menge: 8 Päckli
 
      1           mittelgroßer, fester Wirz 
                  -- oder Kabis
                  Salzwasser
 
===============================Füll===================================
      2     Essl. Margarine
      4           Truthahnschnitzel, je ca. 
                  -- 120 g, halbiert
      1           Zwiebel, gehackt
      1           Knoblauchzehe, gepresst
                  einige kleine Wirzblätter, 
                  -- gehackt
                  Salz
                  Streuwürze
                  Curry
                  Pfeffer
      2     Essl. Senf
      2     Essl. Margarine
      2       dl  Bouillon, heiß
      1       dl  Weißwein
 
===============================Que====================================
 
Wirz rüsten, in einzelne Blätter teilen. Einige der kleinsten Blätter
für die Füllung zur Seite legen. Die übrigen Blätter ca. 10 Minuten im
siedenden Salzwasser kochen, bis die Rippen biegsam sind. Abtropfen und
auskühlen lassen.
 Für die Füllung die Margarine heiß werden lassen, die
Truthahnschnitzel beidseitig leicht anbraten, würzen, herausnehmen und
mit Senf bestreichen. Zwiebeln, Knoblauch und die gehackten Wirzblätter
kurz andämpfen, herausnehmen.
 8 große Wirzblätter auf einem Küchentuch auslegen und mit den
restlichen kleinern Blättern belegen. Die Füllung darauf verteilen,
Truthahnschnitzel drauflegen. Alles zu einem Päckli formen und mit
Bindfaden verschließen.
Schmoren: Ein Bratgeschirr mit der Margarine in den Ofen stellen, bei
220 Grad heiß werden lassen. Die Päckli darin beidseitig leicht
anbraten. Heiße Bouillon und Wein drübergießen. Nach 10-15 Minuten
Deckel auflegen, Hitze auf 180 Grad reduzieren und die Chrutpäckli
weichschmoren.
 Kochzeit nach dem Anbraten: ca. 40 Minuten.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum