Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Chrüter-Oskis Unkrautsalat

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Chrüter-Oskis Unkrautsalat
Kategorien: Kräuter, Salat
     Menge: 4 Servings
 
      1           Körbchen Wildkräuter  z.B. 
                  -- Scharbockskraut,
                  Löwenzahnkraut, bitteres  
                  -- Schaumkraut
    125    Gramm  Nüsslisalat
    150    Gramm  Hüttenkäse
      5           Radieschen
      1           Apfel
 
==============================DRES====================================
      2           Eigelb
     10    Gramm  Senf
      4       dl  Sonnenblumenöl  +/-
                  Apfelessig
                  Salz
                  Pfeffer
                  Paprika
 
==============================GARN====================================
                  Wildblumen  z.B. 
                  -- Gänseblümchen,
                  Veilchen, Ehrenpreis [1]
 
=================================RE===================================
                  Oskar Marti, in  Beobachter 
                  -- 07/2008
                  Vermittelt von R.Gagnaux
 
 
Salat und Kräuter auf Tellern anrichten. Je einen Esslöffel Hüttenkäse
daraufgeben. Apfel [2] in Würfel, Radieschen in Scheiben schneiden.
Über den Salat streuen. Dressing (siehe unten) über den Salat träufeln;
mit Blumen dekorieren.
 Dressing [3] (alle Zutaten in Zimmertemperatur): Eigelb und Senf
mischen, je einen Schuss Wasser und Essig dazugeben. Öl in Fäden
einlaufen lassen und derweil mit dem Schwingbesen kräftig zu einer
Emulsion schlagen. Abschmecken, eventuell mehr Essig dazugeben.
 [1] Ehrenpreis: Diese klitzekleinen hellblauen Blümchen werden im
Volksmund auch Katzenaugen genannt.
 [2] Da Wildkräuter oft bitter schmecken und viele das nicht gewohnt
sind, tut Oskar Marti den Salat mit etwas Süßem aufpeppen. Zum Beispiel
mit Äpfeln, andere Früchte wären aber auch passend.
 [3] Heißt hier zwar Dressing, ist aber eine Art flüssige Mayonnaise.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum