Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Chnöpfligratin mit Speck und Lauch

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Chnöpfligratin mit Speck und Lauch
Kategorien: Knöpfli, Lauch, Speck, Teigware
     Menge: 4 Portionen
 
    500    Gramm  Weißmehl
      3       dl  Wasser; +/-
      4           Eier
      1     Teel. Salz
                  Salzwasser
      1     Teel. Öl
      1           Lauchstängel
      2       dl  Bouillon
      2     Essl. Bratbutter; +/-
    150    Gramm  Speckwürfeli
      1           Zwiebel; gehackt
      2       dl  Rahm; oder Kaffeerahm
    150    Gramm  Reibkäse
 
=================================Re===================================
                  Heidy Merz, Restaurant  
                  -- Bären, Oberägeri, in
                  Brigitte Iten-Besmer und  
                  -- Andreas Iten
                  Zuger-Chuchi, 2001  
                  -- Vermittelt von R.Gag
 
===============================Que====================================
 
Aus Mehl, Wasser, Salz und Eier einen Teig rühren und klopfen bis er
Blasen wirft. Eine halbe Stunde zugedeckt ruhen lassen.
 Den Teig portionenweise durch das Knöpflisieb ins schwach kochende
Salzwasser fallen lassen, leise kochen lassen bis die Knöpfli an die
Oberfläche steigen. Die heißen Knöpfli im kalten Wasser abkühlen,
abtropfen.
Luftdicht verschlossen sind Knöpfli 2-4 Tage im Kühlschrank haltbar.
 Lauch waschen und in feine Streifen schneiden und in wenig Bouillon
kurz aufkochen.
 In heißer Bratbutter die Speckwürfeli anbraten, die gehackten Zwiebeln
mitbraten bis sie etwas Farbe angenommen haben. Den gut abgetropften
Lauch mitdünsten, mit der Lauchbouillon ablöschen, Knöpfli beigeben und
gut mischen.
 Den Boden der Gratinform mit Rahm bedecken, Chnöpfli und Reibkäse
lagenweise einfüllen, abschließen mit Käse.
 Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca.15 Minuten gratinieren.
 Tipp  Der Gratin kann schon am Vortag zubereitet werden (30 Minuten
gratinieren!).
 Der Speck kann durch knusprig gebratene Knoblauchscheibchen ersetzt
werden.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum