Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Chinesische Selleriegemüse mit Entenbrust

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Chinesische Selleriegemüse mit Entenbrust
Kategorien: Ente, Frisch, Gemüse, Sellerie
     Menge: 4 Portionen
 
      1     Pack. Getrocknete Wu-err-Pilze
      2           Entenbrustfilets
      3     Essl. Sojasauce
      2     Essl. Reiswein - oder trockener 
                  -- Sherry
      1    mittl. Staude Stangensellerie
      2     groß. Karotte
      1           Schalotte
      1     Teel. Garam masala
                  Salz
                  Schwarzer Pfeffer
      2     Essl. Kokosfett; o. Bratbutter (1)
      1     Essl. Kokosfett; o. Bratbutter (2)
      2       dl  Gemüsebouillon
      2     Teel. Palmzucker
      2     Essl. Cashewnusskerne
 
========================Nach Einem ===================================
                  - Annemarie Wildeisen - 
                  -- Erfasst von Rene Gagnaux
                  Pilze lauwarmem Wasser etwa 
                  -- 30 Min
 
 
fliessendem Wasser abspülen und grob hacken. Die Fettschicht der
Entenbrüste ablösen, Fleisch in 2 cm große Würfel schneiden. mit
Sojasauce und Reiswein oder Sherry mischen und kurz marinieren.
 Stangensellerie waschen und rüsten. Die Karotte schälen. Beide Gemüse
in etwa 3 cm lange Stengelchen schneiden. Die Schalotte schälen und
fein hacken.
 Die Entenbrustwürfel abtropfen lassen und mit Küchenpapier
trockentupfen. Marinade beiseite stellen. Das Fleisch mit Garam masala,
Salz und Pfeffer würzen. Kokosfett oder die Bratbutter (1) erhitzen.
Fleisch in Portionen je 1/2 Minute kräftig anbraten. Aus der Pfanne
nehmen und warm stellen.
 Kokosfett oder Bratbutter (2) erhitzen. Die Schalotte andünsten.
Stangensellerie, Karotte und Pilze dazugeben und während 4 bis 5
Minuten knackig braten. Gemüsebouillon, beiseite gestellte Marinade und
Palmzucker mischen. Zum Gemüse geben, mit Salz und Pfeffer würzen und
nochmals 4 bis 5 Minuten garen. Das Fleisch untermischen und gut heiß
werden lassen. mit grob gehackten Cashewnüssen bestreuen und sofort
servieren.
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum