Übersicht: Rezeptsuche | Rezepte | Rezept-Links | Rezeptprogramm | Impressum
Kochfreunde » Suche » Einfache Suche » Zurück zu den Suchergebnissen

REZEPTANZEIGE

Champignon-Salat mit Avocados

===============REZKONV Format (B&S REZEPT-WEB 1.1)
 
     Titel: Champignon-Salat mit Avocados
Kategorien: Avocado, Champignon, P4, Radieschen, Salat
     Menge: 1 Keine Angabe
 
===============================Zuta===================================
      4     Essl. Zitronensaft
      1    Prise  Salz
      2    Prise  weisser Pfeffer; a.d.M.
      1    Prise  Zucker
      1     Teel. abgeriebene Zitronenschale;
                  -- unbehandelt
      8     Essl. Haselnussöl
      1     Bund  Radieschen; grosser Bund
    250    Gramm  Champignons; grosse, weisse
      2           reife Avocados; a 200g
      1           Tablett Kresse
 
===============================Que====================================
 
Für die Vinaigrette Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Zucker und
Zitronenschale mit dem Schneebesen gut verschlagen. Nussöl nach und
nach unterschlagen.
Radieschen waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden, Champignons
waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden.
Avocados schälen, halbieren, Stein herauslösen und das Fruchtfleisch
längs in dünne Scheiben schneiden. Champignons, Radieschen, Avocados
auf Tellern anrichten und sofort mit der Vinaigrette übergiessen.
Kresse abschneiden und darüberstreuen.
  Variation: Bei Zucht-Champignons ist Putzen kaum nötig: Füsschen
abschnei- den, Pilze kurz abbrausen - fertig. Nie in Wasser liegen
lassen - sie saugen sich voll!   Anmerkung: Ob weiss oder dunkel, gross
oder klein, mit geschlossenem Hut oder offen: Alle Champignons gehören
derselben Familie an. Wobei die hellen ein etwas zarteres Aroma haben,
während die braunen, auch rosa Champignons oder Egerlinge genannt,
herzhafter im Aroma sind.
Will man Champignons füllen oder für robuste Eintöpfe verwenden, greift
man zu den bei uns leider noch seltenen Riesen-Champignons, die oft
auch schon mit offenem Hut verkauft werden und dann besonders gut zu
füllen sind.
Im vorigen Jahrhundert entwickelte man in Frankreich die Kunst,
Champignons zu züchten, damals vor allem in Höhlen um Paris.
heute wachsen die Zucht-Champignons meistens in grossen Hallen auf
einem Bett von Substraten heran. Sie werden von Hand geerntet, wenn sie
die gewünschte Grösse erreicht haben.
Vorsicht! Während Zucht-Champignons praktisch frei von Schadstoffen
sind, nehmen Wiesen-Champignons vor allem Schwer- metall auf.
Verwechseln kann ein ungeuebter Sammler wilde Champignons mit dem
giftigen weissen Knollenblätterpilz. Im Zweifelsfall die örtliche
Beratungsstelle aufsuchen.
  Info: Pro Portion: E 4g, F 38g, Kh 3g; 377kcal/1578kJ
:Zusatz         : 
:               : Zubereitungszeit
:               : ca. 45 Minuten
 
:Quelle         : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)
=====

© Lothar Schäfer, Dellenburg 11, 44869 Bochum