Ananas-Currytorte mit Gelee von Koriandergrün

1 Torte (*)

Mürbeteig:
60 g Backmargarine, kalt
70 g Butter, kalt
50 g Zucker
15 g Vanillezucker
1 Ei
1 Msp. Salz
15 g Speisestärke
200 g Weizenmehl Typ 405
2 Tr. Bittermandelaroma
1/2 geh. TL Zitronenschale, abgerieben
- (unbehandelt)
Currybiskuit:
70 g Butter, warm, flüssig
7 Eier
185 g Zucker
5 g Vanillezucker
1 Msp. Salz
1/2 geh. TL Zitronenschale, abgerieben
- (unbehandelt)
135 g Weizenmehl Typ 405
10 g indisches Currypulver
85 g Weizenpuder (Speisestärke)
9 g frische Korianderblätter,
- feinst geschnitten
Ananasfüllung:
900 g Ananaswürfel, ohne Strunk
1 geh. TL indisches Currypulver
8 Blatt Gelatine
evtl. Zitronensaft
Mandel-Currysahnecreme:
8 Blatt Gelatine
3 cl weißer Rum
650 ml Sahne, halb geschlagen
140 g Puderzucker
2 geh. TL indisches Currypulver
120 g Mandeln, gerieben und leicht
- geröstet
Koriandergelee:
200 ml Wasser
100 ml Weißwein, trocken
1 Zitrone, Saft
80 g Zucker
7 Zweige Koriandergrün
8 cl weißer Portwein
5 Blatt Gelatine
Außerdem:
2 EL Ananasmarmelade
125 ml Ananassaft für die Tränke

Zubereitung:

(*) Für eine Torte von 26 cm Durchmesser Für den Mürbeteig alle Zutaten schnell glatt kneten. Den Teig in Folie einschlagen und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Dann ausrollen, einen Ring von 26 cm Durchmesser ausstechen und auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Blech legen. (Teigreste können problemlos eingefroren werden.) Den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und anschließend 10 Minuten im vorgeheizten Ofen bei Ober- und Unterhitze bei 180 °C backen.

Für die Wiener Masse (Currybiskuit) die Butter in einem Topf schmelzen und einmal aufkochen lassen, dann vom Herd ziehen. Eier, Zucker, Vanillezucker, eine Prise Salz und Zitronenschale im Wasserbad warm aufschlagen. Die Masse sollte nicht zu warm werden, weil sonst das Ei gerinnt. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und 6-8 Minuten kalt weiterschlagen. Mehl mit Currypulver und Stärke mischen, auf die Eiermasse sieben und zusammen mit den Korianderblättern unterheben. Zum Schluss die flüssige warme Butter unterheben.

Die Masse in eine 26er Springform oder in einen 26er Ring, der mit Backtrennpapier eingeschlagen ist, füllen. Den Ofen auf 200°C vorheizen, dann auf 180 °C (Umluft) herunterschalten und den Biskuit ca. 25 Minuten backen. Nach dem Backen die Oberfläche mit Zucker bestreuen und auf den Kopf drehen. Das Backpapier abziehen, damit der Biskuit gut ausdampfen kann. Den Boden gut auskühlen lassen und horizontal in zwei Scheiben schneiden.

Für die Ananasfüllung die Ananaswürfel kurz in einer heißen Pfanne anschwitzen, unter die warmen Ananaswürfel Curry unterschwenken und die eingeweichte, ausgedrückte Gelatine auflösen. Wenn die Ananaswürfel keine Säure haben, muss beim Anschwenken etwas frischer Zitronensaft zugefügt werden.

Für die Mandel-Currysahnecreme Gelatine in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken und in warmem Rum auflösen. Die Sahne mit Puderzucker halb fest schlagen. Mit 1/3 der Sahne angleichen.

Mit dem Currypulver und den geriebenen Mandeln zügig unter die restliche Schlagsahne arbeiten.

Für das Koriandergelee Wasser, Weißwein, Zitronensaft und Zucker miteinander aufkochen und abkühlen lassen. Bei ca. 80 °C Koriandergrün und Portwein zugeben und ca. 30 Minuten ziehen lassen. Den Fond passieren und auffangen. Eingeweichte und gut ausgedrückte Gelatine im warmen Fond auflösen.

Für den Tortenaufbau Mürbeteigboden mit Ananasmarmelade bestreichen und einen Biskuitboden auflegen. Um diese beiden Böden einen Tortenring stellen. Den Biskuitboden mit Ananassaft tränken, Ananaswürfel auf dem Boden gleichmäßig verteilen und die Hälfte der Mandel-Currysahnecreme darauf verteilen. Einen zweiten Biskuitboden auflegen. Diesen ebenfalls mit Ananassaft tränken. Die andere Hälfte der Mandel- Currysahnecreme einfüllen. Die Torte ca.

3 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Das Koriandergelee auf die Torte geben und erneut im Kühlschrank fest werden lassen.

Stichworte: Ananas, Backen, Curry, Gewürze, Koriander, Obst, Torte
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

Ausdrucken            Schließen