Sächsische Quarkkeulchen mit eingelegten Backpflaumen und Sauerrahmeis

8 Personen

Quarkkeulchen:
1 kg Kartoffeln (gekocht, vom Vortag)
500 g Quark
80 g Zucker
20 g Vanillezucker
80 g grobgehackte Rosinen
(in etwas Rum eingelegt)
50-100 g Mehl
1 unbeh. Orange, feingehackte Schale von
1/2 Zitrone, feingehackte Schale von
Butter zum Braten
Eingelegte Backpflaumen:
500 ml Rotwein
400 ml Portwein
500 g Backpflaumen
150 ml Schwarztee
100 g Honig
60 g Zucker
2 Vanilleschoten
1 Zimtstange
1 unbeh. Orange, feine Streifen von der Schale von
1 Zitrone, feine Streifen von der Schale von
Sauerrahmeis:
500 ml Sauerrahm
300 g Zucker,
2 Zitronen (Saft und feingehackte Schale)
100 ml flüssige Sahne
4 cl Grand Marnier

Zubereitung:

Quarkkeulchen: Die Kartoffeln durch die Presse drücken, alle anderen Zutaten zugeben, gut durchkneten, so viel Mehl zufügen, bis der Teig nicht mehr an den Händen klebt, und pro Portion 3 kleine Keulchen formen und abbraten.

Eingelegte Backpflaumen: Den Rotwein und Portwein um 1/3 einkochen, alle anderen Zutaten dazugeben, einmal gut aufkochen, abkühlen lassen.

Sauerrahmeis: Alle Zutaten für das Eis miteinander glattrühren, dann in einer Sorbetiere gefrieren lassen.

Anrichten: Die Backpflaumen in tiefen Tellern auslegen, die Quarkkeulchen darauf verteilen und das Eis in die Mitte setzen.

Stichworte: Dessert, Sachsen
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

Ausdrucken            Schließen