Jacobs-Muschel-Ravioli mit Venusmuschelsoße

4 Personen

Nudelteig: (für Ravioli)
150 g Mehl
1 Ei
2 Eigelb
1 EL Olivenöl
Jacobs-Muschel-Ravioli
8 Jacobsmuscheln
400 g Spinat
Salz
Pfeffer
Venusmuschelsoße:
1 Schalotte
250 ml Weißwein
2 EL kalte Butter
400 g Venusmuschelfleisch
1 Bd. glatte Petersilie

Zubereitung:

Zuerst mache ich den Nudelteig, verarbeite also das Mehl, das Ei, die Eigelb und das Olivenöl sorgfältig zu einem festen, glatten Nudelteig. Ich wickle ihn gut in Frischhaltefolie ein und lege ihn für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank. Danach ist mein Teig schön elastisch und lässt sich richtig gut ausrollen.

Inzwischen für die Soße die Schalotten in etwas Butter anschwitzen, Muscheln zugeben und mit Weißwein ablöschen. Gar ziehen lassen, bis sie offen sind. Die Butter einrühren und gehackte Petersilie dazugeben.

Jacobsmuscheln in kleine Würfel schneiden, salzen, pfeffern. Mit einem kleinen Löffel auf eine dünne Nudelteigplatte geben. Zweite Nudelplatte drüberlegen. Quadrate ausstechen und fest zudrücken. Die Ravioli in viel Salzwasser nur etwa zwei bis drei Minuten gar kochen.

Spinat in einer Pfanne mit etwas Butter andünsten. Als Bett auf den Teller geben. Mit dem Schaumlöffel die Ravioli herausheben und auf das Spinatbett geben und die Muschelsoße darüber gießen.

Stichworte: Jakobsmuschel, Meeresfrucht, Muschel, Nudel, Ravioli, Venusmuschel
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

Ausdrucken            Schließen