Hähnchenbrust auf Spinat

4 Personen

Zutaten
2 EL Rapsöl
1 Prise Pfeffer
1 Prise Salz
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Zwiebel
Baguettebrot
500 ml Sahne
ein Stück Allgäuer Bergkäse oder einen anderen Hartkäse
3 Knoblauchzehen
800 g bereits verlesener Spinat
Mandelblätter
frischer Salbei
30 g Butterschmalz
500 g Hähnchenbrustfilets

Zubereitung:

Für die Zubereitung des Spinats wird als Erstes der Spinat gründlich gewaschen und dann die Stile entfernt. Das Gemüse gut abtropfen lassen.

Als nächstes werden der Knoblauch und die Zwiebel geschält und in kleine Würfel geschnitten. Die Zwiebelstücke und den Knoblauch in einer Pfanne glasig rösten, die Sahne hinzufügen und zusammen einkochen lassen. Jetzt den Spinat dazugeben, mit Pfeffer und Salz würzen und ein paar Minuten dünsten.

Während das Gemüse dünstet, kommt das Hähnchen an die Reihe. Die Hähnchenbrustfilets mit kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen. Dann wird das Fleisch im heißen Butterschmalz von beiden Seiten braun angebraten und mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Abgedeckt zehn Minuten bei mittlerer Hitze in der Pfanne garen.

Jetzt wird alles auf einem Teller angerichtet: Über den Spinat etwas Bergkäse mit einer Reibe darüber streuen.

Daneben das Hähnchenbrustfilet anrichten. Für einen besonderen Augen- und Gaumenschmaus sorgen Mandelsplitter, die in Rapsöl goldgelb geröstet und zum Schluss über die fertige Hähnchenbrust gestreut werden. Das Ganze und mit einigen Salbeiblättern garnieren und mit Baguettebrot servieren.

Zubereitungszeit (in Min.): 35
Stichworte: Geflügel, Huhn, Spinat
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

Ausdrucken            Schließen