Amarillo

Ananas-Püree
300 g frische Ananas
50 g Zucker
5 Blatt Gelatine
Saftstopp (erhältlich im Backregal gut sortierter Supermärkte)
Mangoschaum
2 reife Mangos
1/2 Limone, Saft von
1/4 Vanillestange, Mark von
2 Blatt Gelatine
3 Eiweiß
75 g Zucker
250 ml Sahne
zum Fertigstellen des Desserts
1 Glas fertiges Gelee (z.B. Orange oder Limone)
Rote Früchte (z.B. Himbeere, Erdbeere o. Johannisbeere)
Kräuter (z.B. Minze, Zitronenthymian o. Basilikum)

Zubereitung:

Ananas-Püree: Ananas schälen, vom Strunk befreien, würfeln und pürieren. Das Ananas-Püree mit dem Zucker mischen und leicht erwärmen. Die in kaltem Wasser eingeweichte und leicht ausgedrückte Gelatine unter das warme Püree rühren. Ggf. mit etwas Saftstopp nachdicken, da die Ananas einen hohen Säuregehalt hat. Das Ananas-Püree jeweils bis zu einem Drittel in vier bis sechs Gläser je nach Größe (z.B. Rotweingläser) füllen und im Kühlschrank anziehen lassen.

Mangoschaum: Mangos schälen, würfeln und pürieren. Danach mit dem Limettensaft und dem Vanillemark leicht erwärmen. Die in kaltem Wasser eingeweichte und leicht ausgedrückte Gelatine unter das warme Mangopüree rühren. Das Eiweiß mit dem Zucker zu steif schlagen und unter das Mangopüree heben. Die gut gekühlte Sahne aufschlagen und unter die Mangomasse heben. Die Mangocreme auf das gekühlte Ananas-Püree füllen und die Gläser erneut in den Kühlschrank stellen.

Fertigstellen: Das Gelee erwärmen, bis es flüssig geworden ist und damit den Mangoschaum in den Gläsern glasieren. Die Gläser mit frischen Kräutern und roten Früchten dekorieren.

Hinweis: In der Sendung würde statt des Ananaspürees Himbeerpüree genommen.

Stichworte: Ananas, Dessert, Mango
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

Ausdrucken            Schließen