Zucchinipuffer (Muecver) - Türkei

4 Portionen

Zutaten
800 g Zucchini; möglichst kleine
3 Frühlingszwiebeln
1 Bd. Dill
1/2 Bd. Glatte Petersilie
2 groß. Eier
4 EL Mehl
Salz und Pfeffer
125 ml Sonnenblumenöl; zum Ausbacken

Zubereitung:

Eines der vielen vegetarischen Gerichte der anatolischen Küche, das lauwarm auch gut zur Raki-Tafel passt.

1. Die Zucchini waschen, die Stängel- und Blütenansätze abschneiden, schadhafte Stellen ausschneiden. Die Zucchini auf der großen Gemüsereibe raspeln. 1 Teelöffel Salz darüber streuen und das Gemüse etwa 10 Minuten Wasser ziehen lassen. Die Zucchinimasse in ein feines Sieb gießen und gut ausdrücken.

2. Die Zwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Die Kräuter waschen, trockenschütteln und sehr fein hacken. Zusammen mit den Zucchini und den Frühlingszwiebeln in eine Schüssel geben. Die Eier, das Mehl, etwas Pfeffer und nach Geschmack noch etwas Salz dazugeben und alles gut durchmischen.

3. So viel Sonnenblumenöl in eine Pfanne geben, dass der Boden dünn bedeckt ist. Das Öl erhitzen. Jeweils 1 gehäuften Esslöffel Gemüseteig in das Öl geben und zu flachen Puffern von 6-8 cm Durchmesser formen. Je 4 Puffer auf beiden Seiten goldgelb backen. Die Puffer zum Entfetten auf Küchenpapier legen. Lauwarm oder kalt servieren.

Zubereitungszeit 1 Stunde
Pro Person ca. 260 kcal
Pro Person ca. 1100 kJoule
Stichworte: Gemüse, Gratin, Türkei, Vegetarisch, Zucchini
*
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

Ausdrucken            Schließen