Wirz-Capuns

4 Personen

Zutaten
12 groß. Wirzblätter Salzwasser
FÜLLUNG
500 g Gschwellti, geschält, an der Bircherraffel gerieben
50 g feiner Maisgrieß wenig Muskat, gemahlen
11/2 TL Salz
3 Eier, verklopft
1 dl Milch
50 g Speckwürfeli
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Bd. Petersilie, gehackt
1 Bd. Schnittlauch, fein geschnitten
1 klein. Salsiz (ca. 100 g) oder
1 Servelat, klein gewürfelt
SAUCE
1 dl Gemüsebouillon
2 dl Kaffee- oder Halbrahm
1/2 EL Maizena
1 Bd. Schnittlauch, fein geschnitten
Salz, Pfeffer, nach Bedarf

Zubereitung:

Vorbereiten: Wirzblätter in kochendem Salzwasser kurz blanchieren, kalt abschrecken, abtropfen und auf einem Küchentuch auslegen. Dicke Blattrippen flachschneiden.

Füllung: Gschwellti, Grieß, Muskat und Salz in einer Schüssel mischen. Eier und Milch dazugießen, zu einem Teig verrühren, 30 Minuten zugedeckt stehen lassen.

Speck in der Bratpfanne ohne Fett anbraten. Hitze reduzieren, Zwiebeln und Kräuter beigeben, mit dämpfen, leicht auskühlen. Salsiz oder Servelat daruntermischen. Alles unter die Kartoffelmasse rühren.

Füllen: Füllung auf den Wirzblättern verteilen. Blattseiten einschlagen, aufrollen, einlagig aufs Dämpfkörbchen legen. Evtl. in zwei Pfannen dämpfen.

Dämpfen: ca. 30 Minuten zugedeckt im Dämpfkörbchen.

Sauce: Bouillon, Kaffee- oder Halbrahm und Maizena in einer Pfanne verrühren. Unter Rühren mit dem Schwingbesen aufkochen. Schnittlauch beigeben, würzen. Sauce zu den Capuns servieren.

Tipp: Restlichen Wirz für Salat verwenden.

Stichworte: Januar, Kartoffel, P4, Schweiz, Speck, Wirsing
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

Ausdrucken            Schließen