Spinat-Gnocchi

4 Portionen

Zutaten
375 g Ricotta
1 kg Spinat, gewaschen, abgetropft abgetropft, entstielt
2 Eier
3 EL Parmesan, gerieben
1 Prise Muskat, gerieben
3 EL Mehl
1 TL Salz
75 g Mehl
4 EL Butter
4 Scheib. Zitrone, dünn, geviertelt
1 TL Zitronensaft

Zubereitung:

Ricotta in ein Küchentuch geben und kräftig auswringen. Den Spinat waschen und 12 hübsche große Spinatblätter beiseite legen. Den restlichen Spinat tropfnass zugedeckt in einem großen Topf bei mittlerer Hitze ohne Flüssigkeit garen, bis er zusammengefallen ist. Abgießen, abkühlen lassen und fein hacken.

In einer großen Schüssel den ausgedrückten Ricotta mit den Eiern vermengen, bis die Mischung duftig und geschmeidig ist. Parmesan und Muskat dazugeben.

Das Mehl sieben und gerade so viel in die Mischung einstreuen, dass es aufgenommen wird. Der Teig sollte nicht zu heftig bearbeitet werden. Spinat dazugeben und leicht vermengen.

Den Teig mit einem Teelöffel abstechen, mit dem Finger abstreifen, um kleine, eiförmige Klöße zu formen. Gnocchi leicht in Mehl wälzen, überschüssiges Mehl abstreifen. Gnocchi auf einer großen Platte 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Wasser (ohne Salz!) in einem großen Topf zum Kochen bringen. Die Butter bei geringer Hitze in einer großen Pfanne zerlassen, die Zitronenviertel und den Zitronensaft dazugeben. Die Hälfte der Gnocchi im kochenden Wasser gar ziehen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen (etwa 7 Minuten). mit einem Schaumlöffel herausnehmen, abtropfen lassen und vorsichtig in der zerlassenen Zitronenbutter wälzen. mit der zweiten Portion ebenso verfahren.

Wenn die Gnocchi fertig sind, die 12 Spinatblätter in dem Kochwasser 30 Sekunden blanchieren und abtropfen lassen. Die Blätter zu den Gnocchi in die Zitronenbutter legen und alles auf vorgewärmten Tellern servieren.

Stichworte: Gnocchi, Pasta, Spinat
*
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

Ausdrucken            Schließen