Spargelbrot

1 kg Teig, ca. 2-3 Spargelbrote)

Brotteig:
300 g Weizenmehl
100 g Roggenmehl
10 g Salz
150 g Sauerteig
250-300 ml Wasser (anteilig Gemüsefond vom Blanchieren verwenden)
20 g Hefe
Füllung :
200 g Spargel
200 g Kartoffeln
2 l Gemüsefond
150 g geräucherte Schinkenwürfel
nach Belieben 250 g Bergkäse
ggf. Muffinformen aus Papier

Zubereitung:

Alle Zutaten ca. zehn Minuten (in einer stabilen Küchenmaschine) gut kneten und den Teig danach 20 Minuten ruhen lassen.

Spargelstange und Spargelbrot: Kartoffeln und Spargel schälen und würfeln. In Gemüsefond nur kurz blanchieren (maximal 10 Minuten). Anschließend Spargel, Kartoffeln und Schinkenwürfel unter den Teig arbeiten.

Dann wird der Spargelteig in Form gebracht: Entweder a) als Spargelstange formen, Spargelstange an einer Seite mit Schere einschneiden und dort mit Mehl abstauben oder b) Spargelbrotteig in gebutterte Kastenform bringen und mit Sesam bestreuen.

Der Teig muss geformt noch einmal etwa 15 bis 20 Minuten ruhen. Dann in vorgeheiztem Ofen bei 250 Grad mit fallender Temperatur bis 200 Grad ca. 30 Minuten backen! Spargelröschen (ein Kilo ergibt zwei Bleche) Der Teig wird auf etwa fünf Millimeter in Größe eines Backblechs ausgerollt und mit blanchiertem Spargel, blanchierten Kartoffeln und Schinkenwürfeln belegt. Zusätzlich (oder als Ersatz für den Schinken) kann auch noch Käse darüber gestreut werden. Die Platte wird zusammengerollt und der Länge nach in daumendicke dicke Scheiben geschnitten. Diese werden mit der Schnittfläche nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt. Wahlweise kann man sie auf in Muffinformen portionieren.

Nach einer Teigruhe von ca. 15 Minuten werden die Stücke im auf 220 Grad vorgeheizten Ofen etwa 20 bis 25 Minuten gebacken.

Stichworte: Brot, Spargel
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

Ausdrucken            Schließen