Spargel mit Kräuterflädle und pochiertem Kalbsfilet

4 Personen

Kräuterflädle
120 g Mehl
2 Eigelb
1 Ei
125 ml Sahne
250 ml Milch
Salz
Pfeffer
1 Zweig Thymian
1 Zweig Petersilie
Spargel
1 1/2 kg Spargel
1 Tomate
2 Schalotten
1 Zweig Petersilie
1 Bd. Schnittlauch
200 ml Fleischbrühe
100 ml Olivenöl
50 ml Walnussöl
80 ml Weißweinessig
20 g Butter
20 g Zucker
50 g Dörr-/Rauchfleisch
50 g Möhren
50 g Sellerie
50 g Lauch
Salz
Pfeffer
Knoblauch
600 g pariertes Kalbsfilet

Zubereitung:

Für die Kräuterflädle alle Zutaten in einer Rührschüssel vermengen, die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Schluss die gehackten Kräuter dazugeben. In einer gut beschichteten Pfanne mit wenig Öl zu kleinen Pfannkuchen ausbacken. Diese werden zum Anrichten zuerst in die Hälfte und dann in Viertel gefaltet.

Den Spargel schälen und ca. 4 Minuten blanchieren. Zum Blanchieren gibt man ins Kochwasser etwas Salz, Pfeffer und Zucker und 20 g Butter. Anschließend den Spargel in Eiswasser abschrecken.

Die Marinade wird hergestellt aus der leicht erwärmten Fleischbrühe. mit Essig, Olivenöl, den klein geschnittenen Dörr-/Rauchfleischwürfeln und dem gewürfelten Gemüse verrühren. mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Zucker abschmecken. Kurz vor dem Anrichten das Fleisch einer abgezogenen Tomate in Streifen schneiden und hinzugeben.

Das parierte Kalbsfilet mit Salz, Pfeffer und etwas Knoblauch würzen. In eine Klarsichtfolie rollen und an den Enden binden. In kochendem Wasser ca.

15 Minuten pochieren. Zum Servieren in dünne Scheiben schneiden.

Je ein Viertel des Spargels mit den Spitzen zum Gast anrichten, die Marinade mit etwas Einlage über den Spargel nappieren; 3 dünne Scheiben des pochierten Kalbsfilets und die gefalteten Flädle daneben anrichten.

:Quelle : Harald Rüssel-Südwestrundfunk 04/1999

Stichworte: Fleisch, Kalb, P4, Spargel
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

Ausdrucken            Schließen