Schweine-Rouladen

1 Rezept

Zutaten
1 Schweinekeule
Salz
Pfeffer
1 klein. Zwiebel
4 Champignons; bis zur Hälfte mehr
Butter
1/2 Brötchen
1 Ei
Petersilie
Fett
Knochenbrühe

Zubereitung:

Aus einem Schweineschlegel werden gleichmäßig fingerdicke Scheiben geschnitten, welche man klopft und mit Salz und etwas Pfeffer bestreut. Die Abfälle werden zweimal durch die Fleischmaschine getrieben; eine kleine Zwiebel und mehrere Champignons (4 bis 6 Stück) werden fein gewiegt, in etwas Butter angedünstet und mit der Fleischmasse, einer halben eingeweichten, gut ausgepressten Semmel, 1 Ei, Salz und etwas feingewiegter, grüner Petersilie gut vermengt und zu gleichen Teilen auf die Fleischscheiben gestrichen. Diese werden sodann gerollt, mit starkem weißen Zwirn oder schwachem Bindfaden umwickelt und oben und unten vernäht, damit die Fülle nicht heraus kann. Dann legt man sie nebeneinander in eine Kasserolle mit etwas Butter und Ceres, brät sie auf beiden Seiten an, gießt einige Löffel Knochenbrühe unter und dämpft die Rouladen langsam gar. Dann löst man die Fäden ab, legt die Rouladen in die Gläser, gießt die Sauce darüber und sterilisiert 50 Minuten bei 100 Grad.

Beim Gebrauch wird die Sauce gebunden und mit einigen Löffeln gutem, saurem Schmetten verrührt.

Quelle: Rex-Kochbuch mit gründlicher Anleitung zur Bereitung sämtlicher : Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel, Wanderlehrerin, Aussig Erfasst: Sabine Becker, 11. Mai 2000

Stichworte: Einmachen, Hackfleisch, Pilz, Schwein
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

Ausdrucken            Schließen