Punschtorte

1 Kuchen

Für Den Boden
250 g Zucker
1 Zitrone
1 Orange; die Schale
8 Eier
150 g Speisestärke
Butter für Form
150 g Aprikosenkonfitüre zum Füllen
Punschguss
250 g Puderzucker
2 EL Weißer Rum; evtl. etwas mehr
Außerdem
Kandierte Früchte
Rosenblätter oder Veilchen zum Garnieren
Erfasst Am 24. 03. 1999 Von
Ilka Spiess Martina Meuth/Bernd Neuner-Duttenhofer

Zubereitung:

Wenn man den Teig in zwei Formen bäckt, erhält man einen Mittelboden, der Dank der gebackenen Unter- und Oberseite der Torte eine bessere Stabilität Gibt, als wenn man einen hohen Boden dreimal durchschneidet.

Natürlich Können Sie jedoch die Teigmenge in einer etwas größeren Form backen. Zucker mit der Zitronen- und Orangenschale gründlich mischen. Schale frisch Abreiben, dabei über dem Zucker arbeiten, damit die ätherischen Öle, die Dabei frei werden, in den Zucker gelangen.

Eigelb in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührer dick und cremig schlagen, dabei langsam den Zucker hinzurieseln lassen. Erst wenn die hellgelbe, fast weiße Masse glänzt und Kein Zucker mehr knirscht, die Stärke auf die Oberfläche sieben und mit Raschen Bewegungen unterrühren.

Eischnee zu cremig-steifer Salbe schlagen. Eischnee in zwei Partien unter die Eiermasse heben. Zuerst ein Drittel, um Die Masse aufzulockern, dann den Rest sehr behutsam und vorsichtig, damit Der Schaum nicht zusammenfällt.

Zwei Springformen ausbuttern und mit Bröseln Ausstreuen. Zwei Drittel des Teigs in eine Form, den Rest in die zweite Form giessen.

Im 180 Grad heißen Backofen den hohen Kuchen 35 bis 40 Minuten, den Flachen nur 25 Minuten lang hellbraun backen. Die Böden auf ein mit Zucker Bestreutes Tuch stürzen und auskühlen lassen. Den dicken Boden quer Halbieren - das geht am einfachsten mit einem langen Sägemesser.

Die Schnittflächen dieser Böden mit Aprikosenmarmelade einstreichen, die mit Etwas Rum glattgerührt wurde. Böden aufeinandersetzen. Auch die Oberseite Des dritten Bodens mit Aprikosenmarmelade einpinseln. Für den Guss Zucker und Rum glattrühren. Den Guss mit einer Palette auftragen, dabei glattstreichen. Gut trocknen lassen.

Oberfläche nach Gusto dekorieren. Früchte in den eben Noch weichen Guss setzen, damit sie daran schön haften bleiben. Vor dem Anschneiden unbedingt einen Tag durchziehen lassen!

Stichworte: Backen, Biskuit, Kuchen
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

Ausdrucken            Schließen