Pastete mit Schinkennudeln

4 Personen

Für den Teig:
250 g Mehl
160 g Butter
1 Ei
1 EL Milch, evtl. mehr
1 Prise Salz
Für die Füllung:
300 g mittelgroße Makkaroni
200 g gekochten Schinken, gewürfelt
250 g Crescenza-Käse
40 g Butter
1 Zwiebel, gehackt
1 Glas trockener Weißwein
1 Tasse Bechamelsoße
4 EL Parmesan
2 Eidotter
1 Prise Muskatnuß
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

1. Mehl auf Nudelbrett sieben, Eine Mulde formen, Ei, Milch, Salz dazugeben und mit der Gabel Vorteig anrühren. Mit dem restlichen Mehl bedecken, zerkleinerte Butterstücke darauf verteilen und alles zusammen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. In Aluminiumfolie wickeln und im Kühlschrank für 1 bis 2 Stunden ruhen lassen.

2. In einem Kochtopf, Zwiebel mit etwas Butter glasig dünsten. Mit Weißwein aufgießen. Schinkenwürfel, Bechamelsoße, 2 El. Parmesan, Eigelb. Salz, Pfeffer und eine Prise Muskatnuß einrühren.

3. Nudeln in reichlich Salzwasser al dente kochen, abgießen und mit der Soße mischen.

4. Teig auf bemehltem Nudelbrett ausrollen und Springform damit so auskleiden, daß etwas Teig über den Rand hängt.

5. Die Form mit Nudeln füllen, mit Parmesan bestreuen und die restliche Butter in Flöckchen daraufsetzen. Teigrand Schließen.

6. Backofen auf 180° anwärmen und Pastete für ungefähr 25 Minuten backen.

7. Aus dem Ofen nehmen. 5 Minuten abkühlen lassen. Aus der Springform auf einen Servierteller heben und servieren.

Dazu empfehlen wir Weißwein aus Emilia-Romagna-Zone.

Kochzeit: 10 Minuten
Vorbereitung: 5 Minuten
Stichworte: Italien, Nudel, P4
*
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

Ausdrucken            Schließen