Bardiertes Hirschmedaillon mit Sauerkirsch-Pfeffer-Sauce

2 Portionen

Zutaten
350 g Hirschrücken ohne Knochen
50 g Frühstücksspeck, in dünne Scheiben geschnitten
400 g Hirschknochen, klein gehackt
1 Zwiebel, grob gewürfelt
1 Bd. Suppengemüse (Sellerie, Karotte, Lauch), grob
gewürfelt
200 ml Rotwein
200 ml Fleischbrühe
1 Lorbeerblatt
1 Zweig Rosmarin
4 Wacholderbeeren
etwas Wacholder, gemahlen
80 g Sauerkirschen aus dem Glas, entsteint
1 geh. TL grüner Pfeffer
30 g Butter, kalt
Salz, Pfeffer
Butterschmalz, Öl zum Anbraten
Küchengarn

Zubereitung:

Den Hirschrücken von Sehnen und Fett befreien und in 4 Medaillons schneiden. Jedes Stück mit Frühstücksspeck umwickeln und mit einem Küchengarn fest binden.

Die Knochen und die Sehnen in heißem Öl anbraten. Zwiebel und Suppengemüse zugeben und anrösten. Mit Rotwein und Brühe auffüllen, Lorbeer, Rosmarin und Wacholder zugeben und die Flüssigkeit auf die Hälfte einkochen lassen. Dann die Sauce passieren und nochmals etwas einkochen.

Die Medaillons mit Salz, Pfeffer und gemahlenem Wacholder würzen.

Dann in Butterschmalz bei geringer Hitze rosa braten, aus der Pfanne nehmen und ein paar Minuten ruhen lassen.

Die Sauerkirschen und grünen Pfeffer unter die Sauce mischen, kurz aufkochen und kalte Butter unterrühren, abschmecken.

Vor dem Servieren den Küchenfaden vom Fleisch lösen, die Medaillons anrichten und mit der Sauce überziehen.

Dazu passt sehr gut Rosenkohl und Selleriepüree.

Pro Portion: 563 kcal / 2356 kJ 11 g Kohlenhydrate, 59 g Eiweiß, 28 g Fett

Stichworte: Fleisch, Hauptspeise, Hirsch, Kirsche, Obst, Saucen, Wild
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

Ausdrucken            Schließen