Malfatti

6 Personen

Zutaten
600 g Spinat
250 g Mehl
200 g Ricotta
150 g Butter
120 g geriebener Parmesan
2 Eier +1 Dotter
1 Zwiebel
1 Prise Muskatnuss
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Spinat gründlich putzen, waschen und ohne zusätzliches Wasser garen. Dann ausdrücken und hacken.

30 g Butter erhitzen. Zwiebel kreuzweise einschneiden und bei schwacher Hitze in der Butter anbraten. Zwiebel aus der Pfanne nehmen und Spinat, Salz und Pfeffer hineingeben. Spinat unter Rühren kurz anbraten und Pfanne vom Herd nehmen. Abkühlen lassen.

Ricotta zum Spinat geben, umrühren, die Hälfte des Parmesans, Muskatnuss, Eier, Dotter und nach und nach 200 g Mehl zugeben.

Zutaten gründlich zu einem glatten Teig verkneten, in walnussgroße Kugeln teilen und diese in Mehl wenden.

Reichlich Salzwasser aufkochen und einen Teil der Gnocchi hineingeben. Mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen, wenn sie an die Oberfläche kommen und in einen vorgewärmten Terracotta-Topf geben. Mit dem Rest der Kugeln ebenso verfahren.

Backofen auf 150° vorheizen. Restliche Butter in einer kleinen Pfanne zerlassen, auf die Malfatti gießen und mit dem restlichen Parmesan bestreuen. Den Topf mit den Malfatti einige Minuten im Ofen ziehen lassen. Sofort servieren.

Sie können die Ricotta mit Mascarpone ersetzen, oder auch mit altbackenen Brötchen, die in Milch oder Sahne eingeweicht und ausgedrückt wurden.

Ein charakteristisches Gericht der Lombardei.

Garzeit: 30 Minuten
Vorbereitung: 20 Minuten
Stichworte: Gnocchi, Italien, Mehlspeise, P6, Spinat
*
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

Ausdrucken            Schließen