Kartoffelwaffel mit Krautwickel

4 Portionen

KARTOFFELWAFFEL
300 g Überwiegend festkochende geschälte Kartoffeln
30 g Butter
Etwas Kartoffelstärke
3 Eiern; Eigelb
1 Prise ; Salz
1 Prise Muskatnuss
KRAUTWICKEL
500 g Reines Schweinemett
1 Eingelegtes Brötchen
1 Ei
10 g ; Salz
10 g Pfeffer
8 groß. Weißkohlblätter

Zubereitung:

Die Kartoffeln in Salzwasser kochen und dann zu einem feinen Brei zerdrücken oder zweimal durch einen Fleischwolf drehen.

Im Topf mit Butter, Kartoffelstärke, Eigelb, Salz und Muskatnuss vermengen und dann direkt heiß in einem Herzwaffeleisen etwa drei Minuten lang goldgelb backen. Man kann den Teig aber auch am Tag danach kalt im Eisen backen.

Das Mett mit dem in Wasser eingelegtem Brötchen, Ei und Gewürzen vermengen und mit zwei großen Krautblättern umwickeln. Mit Holzspießen oder Zwirn den Krautwickel zusammenhalten und dann in der Pfanne kurz scharf anbraten und dann auf kleiner Flamme langsam garen und goldbraun garen lassen.

Beides auf einem großen Teller servieren, dabei eine Herzwaffel herausnehmen und an ihrer Stelle den Krautwickel dort hineinlegen und mit dem Sud vom Braten vorsichtig umgießen.

Stichworte: Fleisch, Kartoffel, Schwein
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

Ausdrucken            Schließen