Ispankli Boerek (*)

8 Stück

Zutaten
600 g Spinat
60 g Zwiebeln
2 EL Öl; (1)
3 EL Öl; (2)
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
2 Eier
5 EL Margarine
250 ml Milch
500 g Yufka; entspricht
3 Platten
Ref
www.kultur.gov.tr Vermittelt von R.Gagnaux

Zubereitung:

(*) Spinat in fein ausgerolltem Strudelteig (Yufka) Spinat waschen, verlesen, Zwiebeln schälen, waschen, fein schneiden, mit Öl (1) im Topf auf kleiner Flamme ab und zu umrührend 4-5 Minuten goldgelb dünsten. Spinat ein cm dick schneiden, zu den Zwiebeln zugeben, verrühren und bei geschlossenem Deckel ca. zehn Minuten dünsten lassen. Vom Herd nehmen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, lauwarm abkühlen lassen und mit der Hälfte der Eier verrühren.

Ein Backblech von 30x15 cm mit etwas Öl bestreichen, Margarine schmelzen lassen, mit übrig gebliebenem Öl, Milch und restlichem Ei verrühren.

Strudelteig (Yufka) halbieren, auf das Backblech aufeinander legen, zwischen jedes Blatt Flüssigkeit streichen, Füllung darüber verteilen, übrig gebliebene Blätter in gleicher Weise darauf legen, mit dem Rest der Milch- Mischung bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei mittlerer Hitze etwa dreißig Minuten backen.

Aus dem Ofen rausnehmen, die heiße Pastete mit etwas Wasser bespritzen und zugedeckt zwanzig Minuten warten lassen.

Bemerkungen Diese Pastetensorte ist in einer breiten Bevölkerung bekannt.

Mittags und Abends wird sie mit Hosaf und Cacik gegessen. In manchen Regionen wird sie mit Zugabe von Hackfleisch oder Schafskäse zubereitet. Yufka kann statt mit Milch-Ei- auch mit Milch-Joghurt-Mischung bestrichen werden.

Stichworte: Backen, Pikant, Spinat, Yufka
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

Ausdrucken            Schließen