Grapefruit-Törtli

9 Förmchen von ca. 8 cm O

TEIG
150 g Mehl
1/4 TL Salz
wenig Zitronenschale, abgerieben
30-45 g Erdnussbutter
2 EL Zucker
1/2 Ei, verklopft
Margarine / Butter für die Förmli
FÜLLUNG
3 dl Grapefruitsaft, von ca.
3 Grapefruits
3 TL Maizena
2-3 EL Zucker
2 dl Rahm, steif geschlagen
GARNITUR
2-3 Grapefruits, filetiert
wenig Erdnüsse, gehackt

Zubereitung:

Teig: Mehl, Salz und Zitronenschale in einer Schüssel mischen. Margarine oder Butter beigeben, mit den Händen leicht mit dem Mehl verreiben, bis die Masse gleichmäßig krümelig ist. Zucker und Ei zugeben, rasch zu einem Teig zusammenfügen, nicht kneten. Eine Kugel formen, diese flachdrücken und mit Klarsichtfolie bedeckt, mindestens 1 Stunde kühl stellen.

Formen: Die Förmli einfetten. Den Teig 2-3 mm dick auswallen, 9 Rondellen von 10 cm O ausstechen, in die Förmli legen, Teigresten für die Verzierung verwenden. Die Teigbödeli mit einer Gabel dicht einstechen und kurz kühl stellen.

Blindbacken = ohne Füllung backen: Förmli aufs Backblech stellen, ca. 10 Minuten in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens backen.

Füllung: In einer Pfanne Maizena mit dem Grapefruitsaft mischen, den Zucker beifügen und unter Rühren mit dem Schwingbesen aufkochen, auskühlen, den Schlagrahm darunterziehen.

Die gebackenen Tortenbödeli füllen, mit Grapefruitfilets und gehackten Erdnüssen garnieren.

Tipp: Gekauften Grapefruitsaft verwenden.

Stichworte: Gebäck, Grapefruit, Januar, Mürbeteig
*

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

Ausdrucken            Schließen