Crêpes mit Himbeerquark

6 Portionen

Für den Crêpeteig:
200 g Mehl
2 EL Zucker
1 Prise Salz
3 frische Eier
1/2 l Milch
2 EL Butter
Butter zum Ausbacken
Für den Quark:
250 g Magerquark
1/8 l Milch
2 EL Zucker
einige Tropfen Zitronensaft
300 g Himbeeren (frisch oder TK-Produkt)
1 Fläschchen Vanillearoma.

Zubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel sieben und den Zucker und das Salz hinzufügen. Die Eier und die Milch dazugeben und alles mit dem Schneebesen oder dem Handrührgerät zu einem sehr flüssigen Teig verrühren. Die Butter zerlassen und unter den Teig rühren. Ihn danach etwa 2 Std. ruhen lassen.

Für die Füllung den Quark mit der Milch und dem Zucker glattrühren und mit Zitronensaft abschmecken. Die Himbeeren waschen und verlesen oder die tiefgekühlten Früchte abtropfen lassen. Einige Himbeeren zum Garnieren zurücklassen. Die übrigen Früchte pürieren oder durch ein Sieb streichen. Das Himbeerpüree unter den Quark rühren. Die Quarkmasse mit dem Vanillearoma abschmecken. Inzwischen aus dem Teig dünne Crêpes backen. Die Crêpes mit dem Himbeerquark füllen, zusammenklappen und servieren.

Tipp: Zitronen lassen sich einfacher auspressen, wenn man sie vor dem Halbieren mit dem Handballen rundherum auf einem Brett kräftig drückt.

Quellzeit: ca. 2 Std.
Arbeitszeit: ca. 1 Std.
430 kcal
Stichworte: Crêpe, Dessert, Himbeere, Mehlspeise, Süßspeise
*
**

:Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (http://kochfreunde.ruhr-uni-bochum.de)

Ausdrucken            Schließen